MANUALTHERAPIE

Die Manuelle Therapie ist eine spezielle Behandlungstechnik zur Beeinflussung von Gelenken und der Wirbelsäule. Man bedient sich spezieller Mobilisationstechniken (Traktion und Gleiten im Gelenk) um eine Dehnung und somit eine Zunahme der Beweglichkeit zu erreichen. Die umgebenen Weichteile, wie Sehnen, Muskeln und Bindegewebe werden durch spezielle Massagetechniken entspannt und besser durchgeblutet.
Durch Druckbelastung des Gelenkes stimuliert man die Aktivität der Knorpelzellen und fördert die Aktivität der Muskulatur. Ein speziell auf das Problem des Patienten abgestimmtes Trainings- und Übungsprogramm rundet die Behandlung ab.

Mulligan ist ein manualtherapeutisches Konzept, das auf dem Prinzip „Mobilisations with Movement“ beruht (MWM). Bei dieser Methode handelt es sich um eine Struktur- und Gelenksschonende Möglichkeit aktive Bewegung in die klassische manuelle Therapie zu integrieren.

Zurück